Presse-Information vom 08.03.2014

BSG Espelkamp I schafft den Wieder-Aufstieg in die Landesliga

Hallenboccia-Mannschaften der BSG erfolgreich

Einen überaus erfolgreichen Abschluss der Hallenboccia Oberliga 1 erreichte die BSG Espelkamp, die erstmals mit zwei Mannschaften in dieser Liga vertreten war.Hier musste man an zwei Spieltagen gegen die Mannschaften der BSG Gütersloh, Greven 1 und 2, BSG Löhne 1 und 2, Mettingen und BSG Rahden antreten. Am Ende der beiden Spieltage stand die BSG Espelkamp 1 auf dem ersten Platz. Dieses bedeutet den direkten Aufstieg in die Landesliga, der höchsten Spielklasse in Nordrhein-Westfalen. Direkt dahinter auf Platz 2 landete die BSG Espelkamp 2.

Dabei gab es am 1. Spieltag am 02.11.2013 in Greven Anlaufschwierigkeiten, da sich die neu formierten Mannschaften unter Wettkampfbedingungen einspielen mussten. Für Espelkamp 1 ging ein Spiel und für Espelkamp 2 zwei Spiele verloren. Im direkten Vergleich trennte man sich mit einem Unentschieden. Beim Zwischenstand hatten sich beide Mannschaften im Mittelfeld der Tabelle platziert.

Dafür lief es am 2. Spieltag am 08.03.2014 in Löhne umso besser.Beide Espelkamper Mannschaften konnten alle Spiele gewinnen und erreichten dadurch in der Endabrechnung die ersten beiden Plätze. Die Freude darüber ist riesengroß und alle sind sehr stolz über diese ersten Plätze.

Die Hallenboccia-Mannschaften setzen sich aus folgenden Spielern zusammen:

BSG Espelkamp 1: Daniel Samson, Jürgen Rohrbach Andreas Strigan und Simon Dworok    

BSG Espelkamp 2: Margret Samson, Irmtraud Wilking, Christa Schepansky und Justine Erk.

Betreut werden beide Teams vom Boccia-Fachwart Hans Dieter Dworok. 

Für die kommende Spielzeit erhofft sich Espelkamp 1 den Klassenerhalt in der Landesliga zu sichern und Espelkamp 2 wieder einen der ersten Plätze in der Oberliga zu erreichen.

Die Personen auf dem Foto zeigen beide Mannschaften:
vordere Reihe: Christa Schepansky, Jürgen Rohrbach, Irmtrau Wilking, Justine Erk und Margret Samson
hintere Reihe:  Andreas Strigan, Simon Dworok und Hans Dieter Dworok

 

Zurück

Weitere interessante Artikel können in den Zeitungen Neue Westfälische und Westfalenblatt gefunden werden.