Presse-Information vom 14.11.2021

Trio überzeugt in Remscheid

Erfolgreiche Para-Schwimmer bei den Deutschen

Am vergangenen Wochenende fanden im Remscheider Sportbad die Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften (DKM) im Paraschwimmen statt. Nachdem die dreitägige Veranstaltung im vergangenen Jahr coronabedingt ausfiel, sorgten sowohl ein umfangreiches Hygienekonzept als auch eine vorbildliche Organisation und Durchführung für einen gelungenen Wettkampf, für den sich gleich drei Aktive des BSG Espelkamp qualifiziert hatten.

Nick-Elias Olek hatte die Normen für seine zweite DKM- Teilnahme auf zwei Strecken unterboten. In der Jugend B startete der Preußisch-Oldendorfer über 50m Rücken und 50m Freistil – und unterbot nicht nur zur Freude von Trainer Horst Beneker bei beiden Starts seine bisherige Bestzeit! Der jeweils erzielte 10. Platz in der Jugend-B-Wertung war dabei der verdiente Lohn.

In der Offenen Klasse ging Johanna Heidemann auf allen vier Freistilstrecken an den Start. Trotz des coronabedingt späten Einstiegs in das Training gelang es der ehrgeizigen Stemwederin, die regelmäßig die DKM-Normen erfüllt, sowohl über 100m als auch über 400m Freistil neue Bestzeiten zu erzielen! Dabei erreichte sie über die längere Freistilstrecke in der Offenen Wertung einen nicht unbedingt erwarteten 7.Rang – wobei Johanna nach guten Trainingseindrücken schon mit einem Platz unter den Top-Ten geliebäugelt hatte!!!

Vielstarterin war einmal mehr Annika Lekon, die sich in Absprache mit den Landestrainern Mitja Zastrow und Pascal Hartwich bei der diesjährigen DKM allerdings auf sechs Starts beschränkt hatte. Dabei schwamm die Stemwederin über die beiden kurzen Rückenstrecken deutliche neue Bestzeiten – das Herbst-Trainingslager mit dem Landeskader auf Teneriffa hatte sich mit umfangreichen Trainingseinheiten bezahlt gemacht. Und das erst recht über die vier Freistilstrecken. Annika egalisierte dabei nicht nur ihre bisherigen Bestzeiten, über ihre Paradestrecke 400m Freistil wurde sie in der Offenen Wertung mit einem couragierten Lauf Deutsche Vizemeisterin!

Als Lohn für die diesjährigen Leistungen wartete am dritten Wettkampftag für Lekon die erneute Berufung in den Nachwuchs-Bundeskader (NK II) durch Bundestrainerin Ute Schinkitz und Nachwuchs-Bundestrainerin Susanne Jedamsky.

Zurück

Weitere interessante Artikel können in den Zeitungen Neue Westfälische und Westfalenblatt gefunden werden.