Presse-Information vom 27.09.2013

BSG Espelkamps Schwimmteam gewinnt 10 Medaillen

Erfolge im schnellen Wasser von Remscheid

Die Teilnehmer von Remscheid: hinten von links nach rechts: Benjamin Samson, Erik Bertalan, Horst Beneker, Jannic Hoffmann vorne von links nach rechts: Johanna Heidemann, Celina Delia Käding, Annika Lekon. Evelyn Rempel und Anja Rempel

Espelkamp/Remscheid(ben): Vor kurzem fand der 7. offene BSNW-Kurzbahncup im Schwimmen in Remscheid statt. Dieses ist die integrative bundesoffene Kurzbahn-Landesmeisterschaft des Behindertensportverbandes Nordrhein-Westfalen. Am Start war ein hochkarätiges Teilnehmerfeld aus den Bereichen des DBS (Behinderte) und DSV(Nichtbehinderte). Das Schwimmteam des heimischen BSG Espelkamp war mit 8 Teilnehmern vertreten, und konnte sich sehr gut gegen die große Konkurrenz behaupten. Sie fischten zwei Silber- und acht Bronzemedaillen aus dem schnellen Remscheider Becken. Viele persönliche Bestzeiten der Espelkamper Schwimmer wurden zum Teil erheblich verbessert.

Die Silbermedaillen gewannen Celina Delia Käding und Johanna Heidemann jeweils über 50 m. Brust. Gleich viermal freute sich Annika Lekon  über eine Bronzemedaille. Sie errang diese über 50, 100 und 400 m. Freistil sowie 100 m. Rücken. Weitere Bronzemedailen holten Evelyn Rempel über 50 m. Schmetterling, Celina Käding über 50 m. Rücken sowie Johanna Heidemann und Anja Rempel jeweils über 200 m. Brust.

Neben den genannte Aktiven freuten sich auch Erik Bertalan, Jannic Hoffmann und Benjamin Samson über hervorragende Leistungen und Plazierungen.

Die mitgereisten Betreuer Nicole Lekon und Horst Beneker zeigten sich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Zurück

Weitere interessante Artikel können in den Zeitungen Neue Westfälische und Westfalenblatt gefunden werden.