Presse-Information vom 04.12.2012

BSG-Team spielte in Hannover ganz anders auf Erfolgreicher Jahresabschluss für Espelkamper Fußballtennisspieler

Espelkamp (nw). Die Fußballtennismannschaft des BSG Espelkamp (Verein für Bewegung, Sport, Gesundheit) hat beim letzten Auftritt in diesem Jahr  ein erfreuliches Ergebnis erzielt.Beim Einladungsturnier in Hannover erkämpfte  die Mannschaft  einen beachtenswerten dritten Platz.

Espelkamp – angetreten mit Lothar Schindler,Ferdi Kinik, Waldemar Peters, Kemal Basyigit, Kapitän Marcus Lüttke und dem erstmals bei einem Turnier für Espelkamp spielenden Hendrik Gläser – wollte den mäßigen Auftritt eine Woche vorher bei den Rundenspielen (die NW berichtete), vergessen machen. Und so spielte Espelkamp in Hannover auch ganz anders auf.

Beim Turnier "Jeder gegen Jeden" bekam das als erstes das Team aus Holzminden zu spüren. Ruhig und kon- zentriert spielend, erreichte Espelkamp gegen den Achtplatzierten der diesjährigen deutschen Meisterschaft ein verdientes, wenn auch hart umkämpftes 19:19. Beim zweiten Spiel der Espelkamper wurden der BSG Bad Oeynhausen im Lokalderby mit 28:14 deutlich die Grenzen aufgezeigt. Im dritten Spiel gegen die Hamburger gab es einen verdienten 26:17 Erfolg. Hier spielte auch der junge Nachwuchsmann Hendrik Gläser seine ersten Minuten für Espelkamp. Auch gegen die Konkurrenz aus Uslar behielt Espelkamp beim 23:14 die Oberhand.Dabei verletzte sich der Espelkamper Hauptangreifer Marcus Lüttke aber an der Wade. Er konnte im Laufe des Turniers jetzt nur noch wenig Schlagkraft mit einbringen. Gerade jetzt hätte Espelkamp aber einen fitten Schlagmann gebrauchen können. Espelkamp musste im näch- sten Spiel gegen das noch ungeschlagene Team aus Meinerzhagen antreten. Der Sieg ging trotz eines großen kämpfer- ischen Einsatzes, knapp mit 24:21 an die Sauerländer. Im nächsten Spiel gegen die zweite Mannschaft der Hannoveraner gewann Espelkamp auch ohne seinen Schlagmann, dafür mit dem Nachwuchsspieler Hendrik Gläser  sicher mit 29:11. Jetzt war ein Platz auf dem Podium wieder in greif- bare Nähe gerückt, denn im letzten Spiel musste Espelkamp gegen den unmittelbaren Mitkonkurrent um die vorderen Plätze, den BS Hannover 1 antreten. Eine Niederlage, und Espelkamp hätte keine Chance mehr auf einen der vorderen Ränge. Es wurde dramatisch. Espel- kamp lag ständig zurück. Eine Minute vor dem Ende stand es 19:16 für Hannover. Doch die Jungs aus dem Mühlenkreis steckten nicht auf, machten drei Punkte in der letzten Minute und erkämpften sich das für nicht mehr möglich gehaltene Unentschieden. Durch einen gleichzeitigen Sieg der Meinerzhagener gegen Holzminden im Parallelspiel erreichte Espelkamp in der Endabrechnung den hart erkämpften dritten Platz. Dieser wurde bei einem gemeinsamen Abendessen aller eingeladenen Mannschaften und der Siegerehrung gebührend gefeiert.

Zurück

Weitere interessante Artikel können in den Zeitungen Neue Westfälische und Westfalenblatt gefunden werden.