Presse-Information vom 14.07.2019

Espelkamper Schwimmer räumen in Hamm und Oberhausen ab

Landesmeistertitel und Pokalgewinn

Fünf Wettkampfschwimmer nahmen in Hamm am 3.Offenen Internationalen Stadtwerke-Cup teil, in dessen Rahmen auch die Para-Landesmeisterschaft in NRW durchgeführt wurden. Dabei konnten die 5 Aktiven 10 Landestitel und 12 Vizemeistertitel in der Jahrgangswertung erringen! Friederike Füllgraf holte sich in der Jugend E nicht nur drei Titel, sie unterbot über 100m Brust auch die Qualifikationsnorm für die Internationalen Deutschen Meisterschaften 2020 in Berlin! Die vier Berlin-Starter dieses Jahres wussten auch zu überzeugen: Nick-Elyas Olek holte sich über 50m Rücken und 100m Freistil zwei Vizetitel in der Jugend C, Johanna Heidemann kehrte über 50m und 200m Brust erfolgreich zu ihrer ursprünglichen Hauptlage zurück und sicherte sich zwei Vizemeisterschaften in der Offenen Wertung, zusätzlich noch drei Bronzemedaillen bei ihren weiteren Starts. Julian Gnaß hatte sich in der Jugend B für 8 Starts entschieden – und kehrte mit 3 Landesmeistertiteln (100m Brust, 200m Lagen und Freistil) und 5 weiteren Podestplätzen zurück! Annika Lekon gelang ein ähnliches Kunststück – bei 8 Starts holte sie sich viermal den Landesvizetitel in der Jugend A- und als Abschluss einer erfolgreichen Langbahnsaison auch 4 Landesmeistertitel über 50m und 800m Freistil sowie über 100m Rücken und Delfin!

Zehn weitere Schwimmer hatten sich als Saisonabschluss einen Integrativen Schwimmwettkampf in Oberhausen gewählt. Dabei überzeugte das ganze Team des Trainers Horst Beneker mit einigen überraschenden Bestzeiten. Sahra Mitsis, Carlotta Hülshorst, Florian Felix Balango und Daniel Rempel pulverisierten zum Teil ihre bisherigen Bestmarken, aber auch Florian Stein nach längerer Wettkampfpause, Cora Bringewatt bei ihrem ersten großen Wettkampf, Wilhelm Grote, Enrico Pürsten und Maya Hemann überzeugten mit ihren Leistungen. Julian Gnaß stellte seine Wettkampfhärte unter Beweis und startete am Tag nach den Landesmeisterschaften in Hamm auch in Oberhausen – und trug seinen Teil dazu bei, dass die BSG-Schwimmer als bestes männliche Team einen Pokal nach Espelkamp holen konnten!

Im Anschluss an die beiden Wettkämpfe verabschiedete sich das BSG-Team in die verdiente Sommerpause bis zum Trainingsauftakt Ende August. Die beiden Landeskaderschwimmer Julian Gnaß und Annika Lekon nehmen ihre Saisonvorbereitung mit einem einwöchigen Kader-Trainingslager bereits am 18.August wieder auf.

Zurück

Weitere interessante Artikel können in den Zeitungen Neue Westfälische und Westfalenblatt gefunden werden.